Language
News - Leser

Tag der Meister: Titelträger feiern in lockerer Atmosphäre

2016-06-26 10:03
von Thorsten Liesegang
(Kommentare: 0)

Gelungene Premiere: Der Fußballverband Rheinland hat am heutigen Sonntag erstmals den „Tag der Meister – präsentiert von der Creditreform Koblenz – ausgerichtet. Im Garten der Sportschule Oberwerth in Koblenz wurden 40 der insgesamt 53 überkreislichen Meisterteams der Saison 2015/16 geehrt, lediglich 13 Mannschaften konnten der Meisterfeier aus zeitlichen Gründen also nicht beiwohnen. „Ich freue mich über eine solche Resonanz – und hoffe, dass am Ende alle einen schönen Tag beim Fußballverband Rheinland in Erinnerung behalten“, sagte Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland, bei seiner Begrüßungsrede.

Und sein Wunsch sollte eintreffen: Die Rückmeldungen seitens der Vereinsvertreter waren einhellig positiv. „Mir hat es sehr gut gefallen“, lobte Lucas Thinnes, Kapitän des A-Junioren-Bezirksliga-Meisters West, JSG Saarburg. „Es herrschte eine lockere Atmosphäre, das Grillbuffet war klasse, und die Live-Musik der Bobbin Baboons war cool.“ Das sah auch Michael Heibel, Trainer der E-Junioren der Sportfreunde Eisbachtal so. Das jüngste Meisterteam – die Mannschaft wurde Futsal-Rheinlandmeister – war mit allen Spielern eingeladen und vor Ort. „Eine kurze und knackige Veranstaltung“, meinte Heibel. „Die Location war einfach klasse, auch weil die Kinder sich frei bewegen können.“

Kurz und knackig war die Premiere in der Tat – auch weil die Veranstaltung in zwei Blöcke aufgeteilt war: Zunächst die Junioren- sowie später die Juniorinnen-, Frauen- und Herren-Meister ausgezeichnet. Dazu begrüßte Desch in der Sportschule mehrere Ehrengäste: Ex-Nationalspieler Wolfgang Kleff, Dr. Hans-Dieter Drewitz (DFB-Vizepräsident und Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbandes), Monika Sauer (Präsidentin des Sportbundes Rheinland) und Herbert Mertin (rheinland-pfälzischer Justizminister). „Die, die heute geehrt wurden, bilden das Fundament, auf dem die großen Klubs aufbauen“, meinte Drewitz, der als DFB-Vizepräsident Jugend den Blick natürlich insbesondere auf den Nachwuchs richtete.

Am Nachmittag wurde dann der Fokus auf die erfolgreichen Juniorinnen, Frauen und Herren gelegt – so zum Bespiel auf die Frauenmannschaft der SG 99 Andernach, die in der zurückliegenden Saison die Futsal-Rheinlandmeisterschaft und den Rheinlandpokalsieg feiern durfte. „Ich finde die Idee, eine Meisterfeier auszurichten, toll. Zumal man bei einer solchen Veranstaltungen die Gelegenheit hat, viele Bekannte wiederzutreffen“, sagte Abteilungsleiter Bodo Heinemann.

Und so zog FVR-Präsident Walter Desch am Ende ein Fazit, das besser kaum hätte ausfallen können: „Der Ablauf der Veranstaltung war perfekt organisiert, das Ambiente war wunderbar. Hier gilt mein besonderer Dank unserem Abteilungsleiter Sport- und Spielbetrieb, Dennis Gronau, und Sportschulleiter Thorsten Liesegang sowie unsern Partnern Creditreform Koblenz und Lotto Rheinland-Pfalz. Die Rückmeldung von den Gästen war ausnahmslos positiv. Sie wollen im nächsten Jahr wiederkommen – aber dafür müssen sie natürlich erst wieder einen Titel gewinnen.“

Zurück

© All rights reserved Sportschule Oberwerth | Gumpert IT Webdesign Koblenz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.