Vom 16.-18. Mai 2014 fand in der Sportschule Oberwerth eine Deutsch-Ruandische Jugendtagung statt.

Jugendliche aus Ruanda, die in Deutschland leben und z.B. studieren und deutsche Jugendliche nutzten die Gelegenheit und folgten der Einladung der ruandischen Botschaft und kamen nach Koblenz. Neben dem Aufbau eines Netzwerks bot die Tagung die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen und sich themenspezifische Inhalte und Fähigkeiten anzueignen.
In Hinblick auf die Geschichte Ruandas wurde insbesondere die Rolle der Jugend im Entwicklungsprozess des Landes diskutiert und in Workshops und durch Vorträge vertieft.

Für die ruandische Botschafterin Christine Nkulikiyinka, die zur Tagung begrüßte und sich am kompletten Programm beteiligte ist dies ein erster Schritt, den Austausch unter Jugendlichen aus Deutschland und Ruanda zu vertiefen und bestehende Deutsch-Ruandische Jugendorganisationen zu vernetzen.


Norbert Weise, Rechtswart im Fußballverband Rheinland und Stiftungsratsmitglied in der FVR-Stiftung begleitete die Tagung und war von dem Engagement der Jugendlichen begeistert. Unterstützt wurde die Tagung durch die FVR-Stiftung „Fußball hilft!“ und die LOTTO Stiftung Rheinland-Pfalz.