Neues Grün auf dem Koblenzer Oberwerth: Am vergangenen Samstag haben Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland, Innenminister Roger Lewentz, der Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig und Mattias Nester (Vorstandsmitglied der Sparkasse Koblenz) den durch einen neuen Belag sanierten Kunstrasenplatz des Fußballverbandes Rheinland auf dem Koblenzer Oberwerth eingeweiht. Der 1991 errichtete Kunstrasenplatz wurde vom 22. Juli dieses Jahres an knapp vier Wochen saniert und mit einem neuen Belag der Firma FieldTurf Tarkett versehen. An den Gesamtkosten in Höhe von rund einer Viertelmillion Euro beteiligten sich neben dem Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Koblenz auch die Sparkasse Koblenz mit einer Spende. Den verbleibenden Betrag brachte der FVR auf. „Unser Dank gilt dem Land Rheinland-Pfalz und der Sparkasse Koblenz, ohne deren Unterstützung die Sanierung nicht möglich gewesen wäre“, sagte Desch.

Nach der Einweihung trafen in einem Freundschaftsspiel die Auswahlmannschaft des Fußballverbandes Rheinland, die 1985 der bislang einzige Sieg einer Rheinland-Elf im DFB-Länderpokal gelang, und der aktuelle Ü50-Rheinlandmeister SG Rascheid aufeinander – die Partie endete 2:2.